<<<





Porträt Christine
Öl, 2001, 70 x 50 cm

Franz Täubler

war schon in der Schule ein herausragender Zeichner. Seine Lehrer empfahlen seinem Vater für F.T. eine Ausbildung in der Graphischen Akademie zu ermöglichen, diese Laufbahn war aber seinem Vater zu unsicher und ließ seinem Sohn ein Handwerk erlernen. So wurde die Malerei für längere Zeit still gelegt. Nachdem die Laufbahn einigermaßen gestaltet war und eine Familie gegründet war, war Zeit für persönliche Interessen und Ruhe um sich mit der Malerei wieder intensiv zu beschäftigen.
F.T. absolvierte einen Fernlehrkurs für Graphik und Malerei bei den Famous Artists in München, sowie Aktstudien und Portraitzeichnen bei Prof. Heigl.
Nach einigen Jahren Beschäftigung in der Werbegraphik befriedigte ihn diese Tätigkeit nicht mehr und er begann eigene Werke zu gestalten. Zuerst hauptsächlich in Tusche laviert, Tusche/Acryl, Rötel, Pastelle und Aquarelle. Prof. Heigl und lud F.T. ein, dem Mödlinger Künstlerbund beizutreten. 1979 wurde F.T. Mitglied dieses Bundes und hatte 1980 seine 1. Einzelausstellung im Mödlinger Kursalon. Franz Täubler arbeitet vorwiegend im romantischen Stil und bringt die Schönheiten unserer nicht immer so schönen Welt auf Papier oder Leinwand.

>>>

aktuelle ausstellung